Initiale Schritte

Zunächst einmal habe ich mir folgende Punkte vorgenommen, die ich gerne angehen möchte, bevor ich in den Code einsteige:

  • fastlane Integration
  • Branching-Strategie

Fastlane Integration

fastlane is an open source platform aimed at simplifying Android and iOS deployment. fastlane lets you automate every aspect of your development and release workflow.

fastlane

Mein Ziel ist es, möglichst effizient und schnell Testversionen bereitstellen zu können. Auf Grund der vielen Möglichkeiten, die Fastlane bietet, ist das meine erste Wahl.

Im ersten Schritt muss fastlane initialisiert werden:

in das Projekt-Verzeichnis navigieren

Man wird nun recht einfach durch die Konfiguration von fastlane geführt.

Danach habe ich die fastlane-Datei folgendermaßen angepasst:

default_platform(:ios)

platform :ios do
  desc "Push a new beta build to TestFlight"
  lane :beta do
    increment_build_number(
      build_number: latest_testflight_build_number + 1,
      xcodeproj: "Remed.xcodeproj"
    )
    build_app(workspace: "Remed.xcworkspace", scheme: "Remed")
    upload_to_testflight
  end
end

Ruft man nun fastlane beta über die Kommando-Zeile auf, so wird die Build-Nummer erhöht, die App gebaut und schließlich bei TestFlight hochgeladen.

Branching-Strategie

Als erstes erstelle ich einen develop-Branch:

git checkout -b develop

Dieser neue Branch wird nun gepushed:

git push -set-upstream origin develop

Anschließend erstelle ich einen Feature-Branch und pushe diesen, auf dem ich mein Refactoring durchführe.

git checkout -b refactoring_2.0

Remed – Rückblick

Am 30.11.2015 um 17:16 Uhr habe ich meine erste App „Remed“ im AppStore veröffentlich. 

Remed. Remember Taking Your Medicine! 

From now on you will never forget to take any form of medicine:

Organize your medication step by step, whether it is the vital insulin or the daily oral contraceptive. Create date, time and frequency of reminders in your own individual way.

The reminder will appear on your display at the particular time. Answer the push notification by swiping the display. You will save time and take your medicine in an easier and more efficient way.

No delays or „Do-it-later“-clicks anymore!

If you have more time available, you can also confirm your medicine taken in the app. Here you will find all the details about the medicine that you have already taken, together with a list of the medicine you haven’t yet – which can be important too.

So naiv und blauäugig wie ich war, habe ich natürlich vom großen schnellen Geld über Nacht geträumt. Selbstverständlich kam bald die Ernüchterung. Die Download-Zahlen waren relativ mager und die ersten negativen Bewertungen ließen nicht lange auf sich warten.

Ca. 2 Jahre habe ich die App nebenbei weiterentwickelt. Weiterentwickeln heißt hierbei leider nicht unbedingt, dass sie dadurch besser wurde. Irgendwann habe ich das ganze Thema dann sehr stiefmütterlich behandelt, was immer mehr negative Bewertungen nach sich zog. Das ließ mich letztendlich zu dem Entschluss kommen, sie wieder aus dem Store zu nehmen.  

Die einzig wahre Intension der App war aber, es einmal selbst in den AppStore zu schaffen. Das hatte ich mir und allen, die daran gezweifelt haben, bewiesen.

Die Anwendung selbst habe ich als kleinen Alltagshelfer für mich selbst geschrieben. Eine recht simple Idee, die ich einfach von A bis Z planen und umsetzen wollte.

Wenn ich mir heute den Code ansehe, kann ich selbst nicht fassen, was ich damals „fabriziert“ habe. Man lernt dann doch etwas über die Jahre hinzu.

Grund genug, fast 5 Jahre später, die Herausforderung auf ein Neues aufzunehmen.

© 2020 golto | Impressum

Theme von Anders NorénNach oben ↑